Bowling-Herren 2. Bundesliga Süd

Erfurt-Am vergangenen Wochenende trafen sich die Teams der 2. Bundesliga Süd auf den Bahnen im Vilnius in Erfurt zum fünften und somit vorletzten Ligastart. Und es war ein Wochenende mit vielen Überraschungen. Die stark abstiegsbedrohten Mainzer verstärkten sich optimal und gingen als Tagesbeste von der Bahn, während einer der Titelanwärter sang- und klanglos mit nur fünf Gesamtpunkten unterging.

Im ersten Samstagsspiel befand sich die Erste der ABV Raubritter aus Hallstadt wohl noch nicht wirklich auf der Bowlingbahn und man verlor gegen den Tabellenletzten aus Jena mit 844:974. Als hätte jemand den Schalter umgelegt, waren die Hallstadter anschließend nicht mehr zu stoppen. Team für Team wurde ein "Opfer" der Raubritter. Ob Tabellenführer TeamProfiShop München, Tabellenzweiter ABC Mannheim, Blau-Gelb Frankfurt, Blau-Weiß 84 Stuttgart oder BC Bavaria Unterföhring, alle Teams wurden förmlich hinweggefegt. Unterföhring war mit einem 1030:930 noch glimpflich davon gekommen, während der ABC Mannheim beim 1103:880 nach allen Regeln der Kunst zerlegt wurde.

Zu diesem Zeitpunkt schien für die Raubritter aus Hallstadt alles nach Plan zu verlaufen. Aber ein Bundesligastart besteht eben nunmal aus zwei Spieltagen.

Zwar konnte die Erste am Sonntag an die Leistungen des Vortages anknüpfen, aber leider  war Fortuna nicht auf ihrer Seite.

Spiel eins ging mit 974:1068 klar an SBV Frankfurt (tagszuvor hätte man mit diesem Ergebnis fünf Spiele gewonnen). Spiel zwei verlor man mit 1012:1028 Pins gegen ABC Stuttgart und auch im letzten Spiel gegen die Mainzer hatte man mit 1053:1078 knapp das Nachsehen.

Mit zehn Spiel- und sechs Bonuspunkten kann man aber auf jeden Fall von einem erfolgreichen Tag sprechen. Aufgrund der Tabellenkonstellation nach dem fünften Spieltag ist am letzten Spieltag in drei Wochen auf der BluBowl in Nürnberg Spannung pur angesagt. Mit Ausnahme der Roma Bowlers die bereits als sicherer Absteiger feststehen, darf kein Team an diesem Tag Schwäche zeigen. Die Meisterschaft dürfte zwischen TeamProfiShop München und dem ABC Mannheim entschieden werden.

Besonders interessant wird es aber von Platz 3 bis Platz 9. Gerade einmal 15 Punkte liegen zwischen diesen beiden Plätzen.

Somit ist selbst der momentan Drittplatzierte Unterföhring noch lange nicht auf der sicheren Seite.

Für die Raubritter gilt es am letzten Spieltag noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und zumindest die sechs Punkte Vorsprung auf den neunten und somit sicheren Abstiegsplatz zu verteidigen.       

-ms

Tabelle nach dem 5. Spieltag.

2. Bundesliga Herren Süd:

1. Team Profi Shop München 104 Punkte/45.087 Pins/200,39Durchschnitt.
2. ABC Mannheim, 93/44.207/196.48.
3. BC Bavaria Unterföhring, 76/44.004/195,57.
4. ABC Stuttgart Nord, 76/43.652/194,01.
5. SG Moguntia Mainz , 75/43.882/195,03.
6. Blau Weiß 84 Stuttgart, 74/43.675/194,11.
7. BC Blau Gelb Frankfurt , 67/43.122/191,65.
8. BC Raubritter 78 Hallstadt, 67/42.919/190,75.
9. SBV Frankfurt, 61/43.024/191,22
10. Mein Bowlingshop-Roma Bowlers, 32/41.782/185,70.

Beste 9er Serien über 1800 Pins/ Durchschnitt 200,00:

Renner Alex 1910/212,22; Oliver Völlmerk 1842/204,67;  Kurt Obermeier 1841/204,56; Christian Schlick 1821/202,33.

Höchste Spiele über 230 Pins:

Alex Renner  262,243;Christian Schlick 257; Werner Prietz 255, 241; Oliver Völlmerk  248, Kurt Obermeier 2234.

-mswz

 

Erfurt2016 01