Bowling

"Schwarzes Wochenende" für die Raubritter

Hallstadt - Am vergangenen Wochenende hatten Team I und II des ABV Hallstadt ihren dritten Spieltag in der 2. Bundesliga Süd bzw. in der Bayernliga. Team I führte der Weg nach Stuttgart-Feuerbach und Team II spielte auf der Nürnberger BluBowl. Nachdem beide Mannschaften an den ersten beiden Spieltagen sehr erfolgreich unterwegs waren, erhielten sie am dritten Spieltag einen kleinen Dämpfer.

2. Bundesliga Süd Herren

Am Samstag sah es durchweg düster für die "Erste" aus. Von den sechs Paarungen gewann man lediglich das Spiel gegen Bavaria Unterföhring. Obwohl man mit Teamkapitän Oliver Völlmerk den zweitbesten Einzelspieler (216 Pins/Durchschnitt) dieses Spieltags in den Reihen hatte, gingen die übrigen fünf Partien mehr oder weniger deutlich an den Gegner. Besonders schmerzhaft war die Niederlage gegen Moguntia Mainz im sechsten Spiel. Trotz der 277 Pins von Schlussspieler Oliver Völlmerk verlor man mit 989:1001.

Am Sonntag zeigten die Raubritter dann aber Herz und Moral, denn so wollte man sich nicht aus Stuttgart verabschieden. Blau-Gelb Frankfurt besiegte man knapp mit 941:933 und gegen Blau-Weiß Stuttgart gewann die "Erste" mit 961:930. Leider erwies sich Comet Nürnberg als "Spielverderber", denn trotz dem höchsten Sonntagsspiel der Hallstadter, gingen die Punkte mit 984:1018 nach Nürnberg.

Dass man im Großen und Ganzen aber gar nicht so schlecht unterwegs war, beweisen die sechs Bonuspunkte, von zehn möglichen, die man am Ende verbuchen konnte. Zwar war die Ausbeute diesmal nicht sonderlich üppig, aber dennoch reichte sie aus um am Ende den fünften Tabellenplatz (punktgleich mit Platz sechs, ein Punkt hinter Platz vier) zu belegen.    wzms

2. Bundesliga Herren Süd – 

Gesamt

nach 3. Spieltag

1.ABC Stuttgart Nord;65 Punkte;38 + 27 Spiel + Bonus;26.464 Pins; 135 Spiele; 196,03 (Schnitt).

2.ABC Mannheim;59;36 + 23; 25.954; 135; 192,25.

3.Blau Weiß 84 Stuttgart; 1 54;31 + 23; 25.782; 135; 190,98.

4.SG Moguntia Mainz;47;30 + 17; 25.446; 135; 188,49.

5.BC Raubritter 78 Hallstadt;46;26 + 20; 25.588; 135; 189,54.

6.BC Bavaria Unterföhring;46;30 + 16; 25.222; 135; 186,83.

7.BC Blau Gelb Frankfurt;37;26 + 11; 24.986; 135; 185,08.

8.ABV Frankfurt;30;22 + 8; 24.742; 135; 183,27.

9.BC Comet Nürnberg;26;17 + 9; 24.759; 135; 183,40.

10.1.Mühlhäuser Bowling Club; 25;14 + 11; 24.889; 135;184,36.

Beste 9er Serien über 1700Oliver Völlmerk 1947; Andy Schick 1720.

Beste Einzel über 220Oliver Völlmerk 277, 259,238; Alex Renner 224; Markus Zuhl 220.

Bayernliga

NürnbergAuch für die "Zweite" verlief der Spieltag wenig erfolgreich. Das Fehlen von Gerhart Prüfer (verstärkte Team I in Stuttgart) sollte sich schmerzhaft bemerkbar machen. Am Samstag war mit zwei Siegen und zwei Niederlagen noch alles im Lot. Sonntag ging aber nichts zusammen und so gewann Team II gerade noch das letzte der fünf Sonntagsspiele. Besonders ärgerlich waren die Niederlagen gegen Ratisbona Regensburg und dem Tabellenführer BK München II. Beide Spiele verloren die Raubritter gerade einmal mit sechs Pins.

Und auch mit den zwei erzielten Bonuspunkten blieb man weit hinter den Ergebnissen von Spieltag eins und zwei zurück. Gewinner des Tages war BK München II. Durch die sechs gewonnenen Spiele und den zehn Bonuspunkten konnten sich die Münchner von den Hallstadtern Raubrittern absetzen. Immerhin belegt die "Zweite" den zweiten Platz, fünf Punkte vor dem Dritten dem TeamProfiShop München II.wzms

Tabelle nach dem 3. Spieltag

Bayernliga - Männer

Mannschaft

Pins

Punkte

Bonus

Total

Spiele

Schnitt

1.

BK München 2

21073

42

27

69

108

195,12

2.

Raubritter 78 Hallstadt 2

20769

34

21

55

108

192,31

3.

Team ProfiShop München 2

20265

30

20

50

108

187,64

4.

Team ProfiShop München 3

20100

26

18

44

108

186,11

5.

Ratisbona Regensburg 2

20051

28

14

42

108

185,66

6.

SG Rottendorf 1

20274

22

19

41

108

187,72

7.

Bajuwaren München 1

19888

26

14

40

108

184,15

8.

BSC Pfaffenhofen 1

19600

24

9

33

108

181,48

9.

Germania Bayreuth 1

19680

20

12

32

108

182,22

10.

BK München 1

19776

18

11

29

108

183,11

Beste 9er Serien über 1700Enno Jackwerth 1768.

Beste Einzel über 210Enno Jackwerth 247. 222, 211; Robert Garris 215, 213; 

Bamberg - Einen erfolgreichen Spieltag hatte das Team des Bowlinghaus Bamberg auf derMainfrankenBowlingAls Tagesbeste Mannschaft wurden fünf Siege erzielt und sieben Bonuspunkte in der Endabrechnung gut geschrieben. 

Damit konnte sich das Team von Platz vier auf Platz drei verbessern. 

Tabelle nach dem 4. Spieltag

Bezirksoberliga Nord 2 Männer

Mannschaft

Pins

Punkte

Bonus

Total

Spiele

Schnitt

1.

SG Rottendorf 2

20871

34

28

62

112

186,35

2.

Strikers Geldersheim 1

20593

38

23

61

112

183,87

3.

Bowlinghaus Bamberg 1

20277

30

18

48

112

181,04

4.

Franken Kitzingen 1

20503

25

20

45

112

183,06

5.

Strikers Geldersheim 2

19700

32

12

44

112

175,89

6.

Fortuna Kitzingen

19869

28

15

43

112

177,40

7.

BC Großlangheim 1

19687

22

13

35

112

175,78

8.

SG Rottendorf 3

20015

15

15

30

112

178,71

Beste 7er Serie über  1300:Wolfgang Montag 1304.

Beste Einzel über 200:Georg Karl 219; Edmund Striefler 212; William Karl 207, 203; Wolfgang Montag 201.

Tabelle nach dem 3. Spieltag 

A-Klasse Nord Männer

Mannschaft

Pins

Punkte

Bonus

Total

Spiele

Schnitt

1.

SW Mainfranken Bamberg 5

12596

30

22

52

80

157,45

2.

Strikers Geldersheim 3

12824

28

19

47

80

160,30

3.

1. BC Veitshöchheim 3

12401

22

17

39

80

155,01

4.

BC Coburg 2

11810

18

12

30

80

147,63

5.

Strikers Geldersheim 4

11439

12

10

22

80

142,99

6.

SW Mainfranken Bamberg 4

10920

10

4

14

80

136,50

7

0

0

0

0

0

0

0,00

Beste 5er Serie:Tobias Derbfuss 776.

Bestes Spiel: Sven Malkowsky 178.

wzms


Bowling

Hallstadter Raubritter III weiterhin im Höhenflug

Bezirksliga Männer Nord 2

Hallstadt-Auch am vergangenen Wochenende setzte die "Dritte" des ABV Hallstadt im Sportland Erlangen ihre Erfolgsserie fort. Mit fünf Siegen und sieben Bonuspunkten waren sie diesmal "nur" die zweitbeste Ligamannschaft. Da aber die direkten Verfolger schwächelten, konnte Team III seinen Vorsprung von fünf auf nunmehr neun Punkte ausbauen.

Lediglich gegen die Flying Pins aus Erlangen und das Team aus Rottendorf musste man sich geschlagen geben. Dafür wurden die wichtigen Spiele gegen Coburg und Großlangheim deutlich gewonnen. Unschlagbar an diesem Tag war die Heimmannschaft der Flying Pins. Diese nutzten ihren Heimvorteil gnadenlos aus und gewannen alle sieben Spielpaarungen und erzielten auch das höchste Mannschaftsgesamtergebnis. Drei der vier besten Spieler kamen aus Erlangen. Nur Robert Garris, die "Leihgabe" von Team II der Hallstadter, konnte mit einem hervorragenden Schnitt von 194 Pins den totalen Triumph der Erlangener verhindern.

Tabelle nach dem 4. Spieltag

Bezirksliga Nord 2Männer

Platz

Mannschaft

Pins

Punkte

Bonus

Total

Spiele

Schnitt

1.

Raubritter 78 Hallstadt 3

19748

37

29

66

112

176,32

2.

BC Großlangheim 2

19166

38

19

57

112

171,13

3.

BC Coburg 1

19118

29

22

51

112

170,70

4.

BC Herzogenaurach 1

19009

28

16

44

112

169,72

5.

SG Rottendorf 4

19230

22

21

43

112

171,70

6.

Flying Pins Erlangen 3

18958

26

15

41

112

169,27

7.

DJK Rimpar 1

18581

23

13

36

112

165,90

8.

Franken Kitzingen 2

18201

21

9

30

112

162,51

Beste 7er Serien über 1275 Pins:Robert Garris 1359; Daniel Badum 1297.

Beste Einzel über 200 Pins:Daniel Badum 256; Robert Garris 234, 213; Christian Bauer 204, 201.

Schwarz-Weiß III wieder unschlagbar

Kreisliga Männer Nord 3

Bamberg-Zum zweiten Mal in Folge dominierte die dritte Mannschaft des BSV Bamberg ihre Liga. Erneut gewannen sie alle sieben Paarungen und holten sich acht Bonuspunkte. Schon fast standardmäßig wurde Finn Forche mit einem Schnitt knapp über 200 Pins Tagesbester. Einziger Unterschied zum letzten Start: Das höchste Einzelspiel ging diesmal nicht an die Schwarz-Weißen. Dennoch mit dieser Demonstration bauten sie ihren Vorsprung auf 27 Punkte aus.

Nicht minder erfolgreich waren die "Vierte" aus Hallstadt und die "Zweite" aus Bamberg. Beide erzielten ihre beste Saisonleistung. Team II des BSV gewann fünf Spiele und holten sich fünf Bonuspunkte. Noch etwas besser lief es bei den Raubrittern. Auch sie gewannen fünf Partien, waren aber in den Gesamtpins knapp vor den Schwarz-Weißen. Hier waren die besten Spieler Peter Weiskopf (ABV, 195) und Johanna Zepmeisel (BSV, 185). Damit kletterten beide Teams in der Tabelle gehörig nach vorn. Team IV aus Hallstadt belegt sogar den dritten Platz, punktgleich mit dem Zweiten aus Rimpar. Für die Mannschaft des Bowlinghauses Bamberg hingegen ging es in der Tabelle nach unten. Zwei gewonnene Spiele und nur zwei Bonuspunkte waren eindeutig zu wenig um den dritten Platz zu halten.

wzms

Tabelle nach dem 4. Spieltag

Kreisliga Nord 3 Männer

Platz

Mannschaft

Pins

Punkte

Bonus

Total

Spiele

Schnitt

1.

SW Mainfranken Bamberg 3

20268

46

30

76

112

180,96

2.

DJK Rimpar 2

19631

26

23

49

112

175,28

3.

Raubritter 78 Hallstadt 4

19224

30

19

49

112

171,64

4.

SW Mainfranken Bamberg 2

19029

30

18

48

112

169,90

5.

BSC Schweinfurt-Ettleben

19466

26

20

46

112

173,80

6.

Bowlinghaus Bamberg 2

18853

26

15

41

112

168,33

7.

BC Großlangheim 3

18423

20

11

31

112

164,49

8.

1. BC Veitshöchheim 2

18344

20

8

28

112

163,79

Beste 7er Serien über 1275 Pins:Finn Forche 1405;  Peter Weiskopf 1366; Harald Brehm 1339; Johanna Zepmeisel 1298.

Beste Einzel über 210 Pins:Finn Forche 245, 226; Peter Weiskopf 239, 210; Johanna Zepmeisel 233; Harald Brehm 228, 225; Moritz Czarnec 215.      

wzms