Bowling Bayern

Hallstadts Bowler in Bayern ganz oben dabei

Acht Pins entscheiden den  Bayerischen Herreneinzel  Wettbewerb.

BambergNach den Ligaspielen der Mannschaften  beginnen traditionsgemäß die Bayerischen Meisterschaften der Einzelspieler im Bowling. Die Hallstadter Bowler zeigten sich von Ihrer allerbesten Seite,dabei gab es einen Medaillenregen mit Silber- und Bronzemedaillen.

Am vergangenen Wochenende fand die diesjährige Meisterschaft der Herreneinzel statt. Hierfür hatten sich 96 Spieler aus ganz Bayern durch die Nord- und Südbayrische Meisterschaft qualifiziert. Austragungsort war in diesem Jahr die Anlage von  MainFrankenbowling in Bamberg. Die Bahnen präsentierten sich in einem außergewöhnlich guten Zustand. Gespielt wurden am Samstag die drei Vorrundenläufe mit je sechs Einzelspielen ,ebenso am Sonntag dann die beiden Zwischenläufe und die Finalrunde. Besonders wohl fühlten sich die Spieler des ABV Hallstadt in ihren heimischen Gefilden, denn alle acht Raubritter erreichten die Zwischenläufe und sechs schafften es letztendlich auch in die Finalrunde.

Besonders erfolgreich lief es für Sportwart Oliver Völlmerk und Gerhart Prüfer vom ABVHallstadt. Sie gingen als Erst- und Drittplatzierter in die Finalrunde. Vervollständigt wurde das Spitzenquartett durch den Nationalspieler Tobias Börding und Christian Rechenberg, beide vom Bundesligisten Ratisbona Regensburg. Diese vier Spieler sollten den Meistertitel unter sich ausmachen, hatte man nach den beiden Zwischenläufen bereits einen ordentlichen Abstand zu den restlichen 28 Finalisten herausgespielt.

Und es wurde eine spannende und denkwürdige enge Finalrunde. Immer wieder wechselten die Spieler die vorderen Plätze und am Ende entschieden nur wenige Pins über die Platzierungen. Mit gerade einmal acht Pins Vorsprung (nach insgesamt 18 Spielen) sicherte sich Tobias Börding den 1. Platz und holte sich somit den Meistertitel. Mit 3901 Pinsbelegte der amtierende nordbayrische Meister Oliver Völlmerk von den Hallstadter Raubritter den zweiten Platz . Dritter wurde Christian Rechenberg. Gerhart Prüfer konnte in der Finalrunde leider nicht mehr ganz an seine sehr guten Leistungen im Vor- und Zwischenlauf anknüpfen und musste sich noch mit Platz 5 begnügen. Überrundet wurde er dabei von Mike Harles von Comet Nürnberg, der mit 1382 Pins das beste Ergebnis der Finalrunde spielte. Hier trennten die Spieler gerade einmal zwei Pins im Gesamtergebnis. Besonders erwähnenswert ist noch die Qualifizierung zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften in Berlin für Oliver Völlmerk und Gerhart Prüfer. 

Die weiteren Platzierungen der Raubritter vom ABV Hallstadt und der Schwarz-Weißen vom BSV Bamberg:

Platz 13 Christian Schlick, Platz 17 Andreas Schick, Platz 19 Alexander Renner, Platz 24 Enno Jackwerth, Platz 40 Marco Altenfeld, Platz 45 Kurt Obermeier (alle ABV Hallstadt), Platz 46 Kwan Davis (BSV Bamberg).

Bei den Senioren Einzel in Nürnberg auf der Bowlingworldausgespielt gab es wieder Super Erfolge:

Senioren AHarald Maschkiwitz belegt am Ende Platz 4 mit einem Schnitt von 192,33 nach 18 Spielen.

Senioren CWerner Prietz holt die Silbermedaille!!!! Also Platz 2 und ist damit wieder für die Deutsche qualifiziert. Schnitt 198,78 nach 18 Spielen!!

Senioren Versehrte 1 Kurt Obermeier belegt am Ende Platz 4 mit einem Schnitt von 189,72 Pins.

Die Senioren Trio Meisterschaften waren auf Europas größter Bahnen Anlage in Unterföhring zu Gast. Es gab wieder Super Erfolge:

Senioren A - Enno Jackwerth, Harald Maschkiwitz und zwei Sportkameraden aus Rottendorf (Horst Schön und Eberhard Gladisch) holten die Silbermedaille!!! Also Platz 2 und qualifiziertensich damit gleichzeitig für die Deutsche Meisterschaft in Leipzig. 

Senioren C - Werner Prietz und zwei Sportkameraden aus Bayreuth ( EdiPachelbel und Ludwig Kraut) holten ebenso die Silbermedaille!!!! Also Platz 2 und sind damit auch für die Deutsche in Leipzig qualifiziert.

Bei den Mixed Meisterschaftenmit insgesamt 79 Paaren konnten wieder Hallstadter  und Bamberger Bowler achtbare Erfolge erzielen.

Julia und Oliver Völlmerk mit Platz 10 

Alex Völlmerk und Harald Maschkiwitz mit Platz 13

Johanna Zepmeisel und Sebastian Ott mit Platz 41

Sabrina Mischor und Rainer Pichel mit Platz 74

In Nürnberg auf der Blu Bowling wurden die bayerischen Herrendoppel mit 86 Startern gestartet.  Auch hier wurden Super Erfolge für die Hallstadter Gipfelstürmer erzielt.

Platz 2 für Sebastian Ott und Oliver Völlmerk (Herausragend und bester Spieler des Turniers) und damit Silbermedaille und für die Deutsche qualifiziert!

Platz 14 Kurt Obermeier und Schick Andy

Platz 15 Christian Schlick und Jan Schwarz

Platz 19 Alex Renner und Gerhart Prüfer

Platz 32 Daniel Badum und Michael Spörlein

Platz 60 Marco Altenfeld und Dominik Schnabel

Platz 77 Jens Kollas und Steffen Ziegler

Die Hallstadter Bowler können bis jetzt auf ein erfolgreiches Sportjahr zurück blicken und werden voller Stolz bei den Deutschen Meisterschaften für unsere Region auftreten.

ms-wz-

bm2016 bmbg


Bowling

Schwarz-Weiß und Raubritter Hallstadt holen Meistertitel

Dettelbach - Zu einem wahren Krimi entwickelte sich der letzte Spieltag der Bereichsliga Herren Nord 2 auf der Extreme Bowling in Dettelbach. Die erste Mannschaft vom Bowlinghaus Bamberg ging mit zwölf Punkten Vorsprung ins Rennen um die Meisterschaft, aber es sollte ein rabenschwarzer Tag für sie werden. Aus den sieben Spielpaarungen gingen sie nur einmal als Sieger hervor und mit nur zwei Bonuspunkten blieb man auch hier weit hinter den Erwartungen zurück.

Das Team der Schwarz-Weißen vom 1. BSV Bamberg erkannte die Gunst der Stunde und nutzte diese auch. Harald Brehm, Stefan Burgis, Kwan Davis, Wolfgang Weber und Helmut Wohlpart konnten fünf ihrer Spiele gewinnen und holen sich sieben der acht möglichen Bonuspunkte. Somit erzielten sie insgesamt 17 Punkte und schafften es, die Bowlinghäusler noch auf der Zielgeraden abzufangen. Mit einem Punkt Vorsprung holten sie sich den Meistertitel und steigen somit in die Landesliga auf.

Schlusstabelle Bezirksliga Herren nach dem 8. Spieltag:

1. SW Mainfranken Bamberg,113 Punkte
2. Bowlinghaus Bamberg, 112
3. Strikers Geldersheim, 108
4. Großlangheim, 102
5. Franken Kitzingen,97
6. Strikers Geldersheim II,77
7. SG Rottendorf 3, 67
8. SG Rottendorf 4, 60

Beste 7er Serien über 1250 Pins/Durchschnitt 178,57:

Wolfgang Montag, 1293/184,71

Höchste Spiele über  210:

Wolfgang Weber 245,; Helmut Wohlpart, Wolfgang Brehm 215.

Würzburg - Der letzte Spieltag in der Kreisliga Nord 3 führte die Teams nach Würzburg auf die Cosmos Arena. Das Team III der Raubritter konnte ganz gelassen in den Tag starten, lag man doch von Coburg uneinholbar, auf dem sicheren 7. Platz. Leider konnten Robert Doughty, Alexandra Hümmer, Dietmar Weiskopf, Peter Weiskopf und Werner Zerbach nicht ganz an die guten Ergebnisse der letzten Spieltage anknüpfen. Nur zwei gewonnene Spiele und zwei Bonuspunkte sprangen am Ende heraus und das obwohl man mit Peter Weiskopf wieder einmal den tagesschnittbesten Spieler in den eigenen Reihen hatte.

Mit einem beruhigendem 13-Punkte-Vorsprung ging die "Vierte" des ABV Hallstadt in den letzten Spieltag. Verstärkt durch Robert Ultsch (für den verletzten Jörg Röhlig) gingen die Raubritter Daniel Badum, Michael Spörlein, Philipp Starklauf und Steffen Ziegler auf ihren letzten Beutezug in dieser Saison. Nachdem man bereits die ersten beiden Spiele für sich entscheiden konnte und der direkte Verfolger aus Schweinfurt seine beiden Spiele verlor, war die Meisterschaft schon in diesem frühen Stadium endgültig unter Dach und Fach. Letztendlich gewann man fünf Spiele und holte sieben Bonuspunkte. Der verdiente Lohn für diese erfolgreiche Saison ist der Aufstieg in die Bezirksliga.

Ebenfalls keinen guten Tag erwischte die zweite Mannschaft vom Bamberger Bowlinghaus. Auch für sie gab es nur einen Sieg und drei Bonuspunkte zu bejubeln. Allerdings lag man zu Beginn bereits auf einem sicheren Platz 6.ms

Schlusstabelle Kreisliga Herren nach dem 8. Spieltag: 

1. Raubritter 78 Hallstadt IV, 130Punkte
2. Schweinfurt-Ettleben, 114
3. Veitshöchheim II,   112
4. Großlangheim III, 110
5. Rimpar II,  10
6. Bowlinghaus Bamberg II, 77
7. Raubritter Hallstadt III, 71
8. Coburg II, 22

Beste7er Serie über 1400 Pins/Schnitt 200,00:

Peter Weiskopf 1412 Pins/ Schnitt 201,71Daniel Badum 1408/201,14.

Beste Einzel über 210 Pins:

Peter Weiskopf, 237,233; Daniel Badum 226, 211; Steffen Ziegler 211; Ottmar Stegner  210.

Schlusstabelle A-Klasse Herren  nach dem 7. Spieltag

1. SW Mainfranken Bamberg III, 93 Punkte
2. SW Mainfranken Bamberg II, 83
3. 1. BC Veitshöchheim III, 64
4. Strikers Geldersheim III, 59
5. Fortuna Kitzingen II, 41
6. SW Mainfranken Bamberg IV, 17.

Beste 5er Serie über 900 Pins/180 Schnitt:

Jan Krause 938/187,60;  Johanna Zepmeisel 932/186,40; David Milam 910/182,00;

Beste Einzel über 210 Pins:

Markus Fischer 217; Johanna  Zepmeisel 215, 211; Andreas Brendel 215.

wz

 

Meister bereichsliga2015

Meister Bereichsliga - von links nach rechts: Wolfgang Weber, Stefan Burgis, Harald Brem, Davis Kwan und Helmut Wohlpart

 

kl2015 1

 

Meister Kreisliga - Stehend von links nach rechts: Steffen Ziegler, Daniel Badum, Jörg Röhlig, Phil Starklauf, Robert Ultsch, knieend Michael Spörlein